Ein würdiger Abschluss

Unseren letzten Tag verbrachten wir auf der Fahrt nach Falkirk, einer Stadt ca. 40 Minuten außerhalb von Edinburgh. Da wir am nächsten Morgen den Mietwagen früh zurückbringen mussten und wir nicht ewig fahren wollten, war dies ein sinnvoller letzter Stop in Richtung Flughafen.
Auf dem Weg dorthin besuchten wir das Stirling Castle, eines der historisch wichtigsten Burgen Schottlands, und dementsprechend auch touristisch sehr überlaufen. Nach einer längeren Parkplatzsuche hatten wir es dann geschafft und konnten uns die Burg ansehen, wobei uns das Edinburgh Castle besser gefallen hat.
Unsere Fahrt führte uns dann zu den Kelpies, zwei riesigen Pferdeköpfen aus Stahl in Falkirk, die zu Ehren des Pferdeantriebs gebaut wurden, der in Schottland durch die Landwirtschaft früher sehr wichtig war. Nachdem wir in einen ordentlichen Regenschauer gekommen waren, waren wir froh, als wir dann endlich an unserer Unterkunft ankamen. Dort begrüßten uns Pat und Bill sehr herzlich, zeigten uns unser Zimmer (mit Himmelbett, das wollten wir schon immer mal machen :)) und es gab Tee zum Aufwärmen. Aus dem netten Beisammensein, bei dem wir eigentlich nur fragen wollten, welche Restaurants in der Nähe zu empfehlen sind, wurde ein wunderschöner Abend und würdiger Abschluss für die Reise nach Schottland. Die beiden kochten für uns, erzählten uns viele Anekdoten aus ihrer Kindheit und der ihrer Kinder, zeigten uns ihren Weinkeller und wir genossen das Zusammensitzen bei Bier und eigenem Whiskey bis spät in die Nacht.
Es war ein unglaublich schöner Urlaub, mit vielen tollen Eindrücken, faszinierenden Landschaften, historisch spannenden Plätzen und Burgen, und ganz vielen tollen Menschen, die wir ins Herz geschlossen haben und die uns unsere Reise so einfach gemacht haben.


Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.